Bauckhof Mühle

„Unser Ziel: 100 Prozent Bio – das geht nur gemeinsam unter fairen Bedingungen.“

Biolandhof Müller-Oelbke

„Die Zukunft der Landwirtschaft kann nur ökologisch nachhaltig sein!“

Bio-Obst Augustin

„Wir von Bio-Obst Augustin unterstützen ein faires Bio, denn das, was wir tun, muss für alle gut sein!“

Bohlsener Mühle

Die Bohlsener Mühle verarbeitet seit 1979 in der Lüneburger Heide Bio-Getreide.

Naturkost Elkershausen

„Wir glauben daran, dass der Fachhandel das Rückgrat der Biobewegung ist und bleibt.“

Naturkost Erfurt

„Als Drehkeuz für Bio-Produkte aus und für die Region verstehen wir uns auch als Netzwerkpartner.“

Ökoland GmbH Nord

„Die Entwicklung der ökologischen Landwirtschaft lag uns von Anfang an am Herzen und ist unser maßgeblicher Antrieb.“

Naturkostsafterei Voelkel

„Faires Wirtschaften bedeutet für uns schon seit Generationen, dass alle Beteiligten an einem Produkt angemessen entlohnt werden.“

Öko seit 1979

Bohlsener Mühle

Die Geschichte der Bohlsener Mühle geht bis in das 13. Jahrhundert zurück. 1979, in der Zeit des großen Mühlensterbens, übernahm Volker Krause den elterlichen Betrieb und stellte ihn auf Bio um. Heute arbeiten hier mehr als 260 Mitarbeiter. Getreide von regionalen Erzeugern wird in der Wassermühle verarbeitet. Daraus entsteht ein breites Sortiment, das von Broten bis hin zu Cerealien, Keksen und Halbfertiggerichten reicht.

Gemeinsam mit dem 2019 eingetretenen Geschäftsführer Mathias Kollmann wird vorangetrieben, was sich bewährt hat: regionale Wirtschaftskreisläufe, Vielfalt, Innovationskraft sowie soziale Verantwortung. Das sind die Pfeiler für nachhaltiges Wirtschaften.

Volker Krause

Geschäftsführer

„Unser Fokus lag von Anfang an und liegt bis heute auf der Stärkung regionaler, ökologischer Strukturen.“

Mathias Kollmann

Geschäftsführer

„Als Hersteller von Bio-Lebensmitteln bauen wir eine Brücke vom Feld zum Teller.“

Inhabergeführtes Unternehmen seit 1991

Ökoland GmbH Nord

Ökoland entstand ursprünglich Anfang der 90er Jahre aus einer Bioland-Erzeugergemeinschaft, um Produkte vom Feld und aus dem Stall zu vermarkten. Heute ist die Firma eigenständig und pflegt langjährige, faire Partnerschaften mit Erzeugern und Herstellern.
Mit über 120 Bio-Produkten bringen wir den Respekt vor Mensch, Tier und Natur auf den Teller.
Seit 2008 ist die Ökoland GmbH Nord klimaneutral zertifiziert und geht seitdem mit der „Superwurst“ als erstes klimafreundliches verarbeitetes Lebensmittel beispielhaft voran.
Als Hersteller von hochwertigen ökologischen Lebensmitteln übernehmen wir Verantwortung für unser Handeln in ganzer Linie.

Patrik Müller

Geschäftsführer

„Wir sind Mitbegründer der Fair-Bio-Genossenschaft, weil wir überzeugt sind, dass wir gemeinsam viel zu einer enkeltauglichen und lebenswerten Zukunft beitragen können.“

Familienunternehmen in vierter Generation:

Naturkostsafterei Voelkel

Margret und Karl Voelkel sind vor über 100 Jahren von der Stadt aufs Land gezogen, um mit einer Gruppe von Freigeistern neue, solidarische Formen des Wirtschaftens zu erproben. Seit mittlerweile vier Generationen wird der Gedanke des gemeinwohl-orientierten Handelns im Familienunternehmen Voelkel weitergetragen. Was 1919 als Vision einiger Aussteiger begann, ist heute ein erfolgreicher „Saftladen“ mit fast 300 Mitarbeiter*innen. Für Voelkel bedeutet das: „fair“ funktioniert. Faires Wirtschaften bedeutet für uns schon seit Generationen, dass alle Beteiligten an einem Produkt angemessen entlohnt werden.

Jurek Voelkel

Geschäftsführer Vertrieb und Marketing

„Bio ist nicht nur gut für Natur und Gesundheit. Bio steht auch für eine andere Form des Denkens und Arbeitens.“

Bio-Mühle seit 1969

Bauckhof Mühle

Gegründet 1969 als Verarbeitungs- und Vermarktungsgesellschaft für biologisch-dynamische Lebensmittel. Entstanden aus dem Bedürfnis, die biologisch-dynamische Idee über die Produkte in die Gesellschaft zu tragen, wurde aus Eduard Baucks Leidenschaft für die Müllerei die heutige Bauckhof Mühle. Noch immer möchten wir die Welt mit unseren Produkten für Bio und Demeter begeistern und dadurch möglichst viel Ackerfläche für eine gesunde Landwirtschaft sichern.

Unser Ziel: 100 Prozent Bio-Landwirtschaft. Der Weg: Transparente Strukturen und faire, langjährige Partnerschaften zu regionalen Landwirten und dem Handel.

Ulrich Rueben

Vertrieb Fachhandel & Online

„Dass die Politik auf Krisen reagieren kann, hat sie bewiesen. Es ist dringend an der Zeit, solches auch bei den aktuellen Umwelt-Krisen zu tun!“

Der Großhändler

Naturkost Elkershausen

Vollsortiment, eigene Logistik und kompetente Partner. Das Naturkost Elkershausen Sortiment umfasst heute – ausgewählt und immer wieder optimiert für den Naturkostfachhandel – über 8.500 Artikel.

Wirtschaftliches Handeln mit Ware und konsequentes Handeln für die Gestaltung der Zukunft gehören für uns zusammen. Eng vernetzt mit der gesamten Wertschöpfungskette arbeiten wir seit über 40 Jahren dafür, Dinge besser zu machen. Ökologisch und sozial. Damit das funktioniert, engagieren sich jeden Tag aufs Neue 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bezahlt nach Tariflöhnen.

Wir glauben daran, dass der Fachhandel das Rückgrat der Biobewegung ist und bleibt.

Jonathan Mesecke

Naturkost Elkershausen

„Ich möchte eine enkeltaugliche Landwirtschaft aktiv mitgestalten!“

Äpfel aus dem Alten Land

Bio-Obst Augustin

Bio-Obst Augustin vermarktet die Äpfel von elf eigenständig wirtschaftenden Obstbaubetrieben.

Aus den Augustin-Obstbauern ist im Laufe der Zeit eine Gemeinschaft  entstanden, die sich in allen  Belangen unterstützt und sich in ihrem Tun gegenseitig inspiriert. Was Vermarktung und Obstbauern eint, ist das Bestreben, innovativ zu denken, unsere Anbaumethoden im Einklang mit der Natur weiter zu entwickeln und auch persönlich daran zu wachsen. Aus dieser Überzeugung ist ein Lebenswerk entstanden, von dem auch nachfolgende Generationen profitieren sollen.

Wir von Bio-Obst Augustin unterstützen ein faires Bio, denn das, was wir tun, muss für alle gut sein!

Catharina Augustin

Geschäftsführerin

„Wir sind Mitglied der Fair-Bio Genossenschaft, weil es wieder Verbindung zwischen den Menschen braucht.“

Gemüse ökologisch

Biolandhof Müller-Oelbke

Unser Betrieb baut Gemüse, Getreide und Kartoffeln an. Für uns ist der Ökologische Landbau bereits seit 30 Jahren die Grundlage einer zukunftssichernden Wirtschaftsweise. Für uns ist es wichtig, dass unser kompletter Wirtschaftskreislauf nachhaltig, umweltgerecht und fair abläuft; vom klimafreundlichen Bearbeiten der Böden über den fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern bis hin zu einem wertschätzenden und vertrauensvollen Miteinander zwischen uns und unseren Kunden und Partnern.  Wir wollen die Region mit frischem und gesundem Gemüse in Bio-Qualität versorgen!

 

Johannes Müller

Geschäftsführung

„Meiner Überzeugung nach kann die Zukunft der Landwirtschaft nur ökologisch nachhaltig sein!“

Der andere Großhändler

Naturkost Erfurt

Wir sind ein regionales Großhandelsunternehmen, das ein Vollsortiment an Naturkostprodukten und Naturwaren anbietet. Unser Warenangebot umfasst heute über 10.000 Produkte. Wir beliefern Bioläden, unverpackt-Läden, Hofläden, Marktstände, Lieferdienste, Küchen und Restaurants in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Nordbayern. Als Drehkeuz für Bio-Produkte aus und für die Region verstehen wir uns auch als Netzwerkpartner. Zu unseren Partnern pflegen wir langjährige Beziehungen, die von Fairness und Verständnis für die individuellen Bedürfnisse geprägt sind.

Claas Homeyer

Leitung Vertrieb

„Wir bieten Euch Produkte an, die wir auch selbst schätzen. Denn wir kennen die Geschichte der Menschen, denen wir sie zu verdanken haben.“

Katy Reichwald

Leitung Verkauf Innendienst

„Von Mensch zu Mensch – Bio auf kurzen Wegen.“