Erzeuger in der Fair-Bio Genossenschaft

Biolandhof Müller-Oelbke

Gemüse, Getreide und Kartoffeln im ökologischen Landbau

zum Erzeugerprofil …

Biopilzhof

Frische Speisepilze vom Erzeuger, natürlich kultiviert

Obsthof Remien

Knackige Äpfel von der Küste

Zellertaler Keller

Bio-Weine und Spezialitäten

Marienhof Esperde

Biogemüse, Bioobst und weitere Bio-Produkte

Gut Fahrenbach

Bioland-Bauernhof

Die Torffrau

Blumen- und Pflanzenerde

SINFO

Bio-Guarana aus Brasilien

Gemüse ökologisch

Biolandhof Müller-Oelbke

Unser Betrieb baut Gemüse, Getreide und Kartoffeln an. Für uns ist der Ökologische Landbau bereits seit 30 Jahren die Grundlage einer zukunftssichernden Wirtschaftsweise. Für uns ist es wichtig, dass unser kompletter Wirtschaftskreislauf nachhaltig, umweltgerecht und fair abläuft; vom klimafreundlichen Bearbeiten der Böden über den fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern bis hin zu einem wertschätzenden und vertrauensvollen Miteinander zwischen uns und unseren Kunden und Partnern.  Wir wollen die Region mit frischem und gesundem Gemüse in Bio-Qualität versorgen!

 

Johannes Müller

Geschäftsführung

„Meiner Überzeugung nach kann die Zukunft der Landwirtschaft nur ökologisch nachhaltig sein!“

Eichenrinden Kompost sorgt für torffreie Substrate:

Die Torffrau

Im Jahre 1974 als reiner Torf Großhandel gegründet, sind wir heute ein Erden- und und Rindenwerk der besonderen Art. Unser Schwerpunkt liegt auf der Verarbeitung von Eichenrinde, weil die Eiche in ihrer langen Lebensdauer viele Spurenelemente, Mineralien und Nährstoffe in der Rinde verbaut und somit Träger wertvoller heilend wirksamer Bestandteile ist.

Das lang andauernde Kompostierverfahren, bei dem wir neben anderen Verfahrensschritten biologisch-dynamische Heilkräuter-Präparate verwenden, sorgt dafür, dass die Umsetzungsvorgänge im Komposthaufen positiv beeinflusst werden und dabei die Nährstoffe und die Lebendigkeit der organischen Substanz erhalten bleiben. Als lebendiger Bodenverbesserer und Pflanzen-Fitmacher kann Eichen-Rindenkompost überall zur Pflanzung und Pflege eingesetzt werden und schafft über mehr und dickere Wurzeln ein stabiles Fundament für eine rundum widerstandsfähige, gesunde und kräftige Pflanze in hoher Qualität von Anfang an.

Gute Erfahrungen seit 30 Jahren

Aufgrund der ausgezeichneten Eigenschaften verwenden wir Eichen-Rindenkompost bereits seit mehr als 30 Jahren in unseren torfarmen Substraten und im Garten- und Landschaftsbau. Auch in unserer neuen und 100% torffreien Produktlinie Ingrina® die Torffreie… findet er neben Kiefern-Rindenhumus, Holzfaser, Kiefernrinde und Vermiculite Verwendung. Als natürlicher Rohstoff, als Nebenprodukt der Holzindustrie wird Eichenrinde mit viel Know-how aufbereitet und der Natur nachhaltig wieder zur Verfügung gestellt. Eine begeisternde Idee, die auch die zweite Generation in unserem Hause konsequent verfolgt und für alle Substrate eine FIBL-Listung erarbeitet hat .

 

Dorothee Reinkemeyer

Geschäftsführung

Die Grundlage gesunder Ernährung wurzelt im Boden und seiner Lebendigkeit.